Marx Worldwide

ISBN
9789004269798

Jan Hoff. Translated by Nicholas Gray

In his study Jan Hoff charts the unprecedented global boost that has been experienced by critical Marxism since the mid-1960s. In particular Hoff shows the development of interpretations of Marx’s method; of critical social theory oriented towards Marx's critique of political economy; and of significant disputes concerning the different versions and iterations of the critical project that ultimately culminated in Capital. His book investigates the ‘globalisation’ of Marx debates, the complex network of international theoretical approaches that have been devised between the poles of science and politics, the transfer of theory and the historical development of schools of thought beyond national and linguistic borders.

Marx Worldwide provides an overview of Marx reception in various regions of the world, in which the extra-European process of theory formation receives particular attention; and it shows how, despite the supersession of Marxism in the sense of an all-encompassing worldview, the Marxian aim of providing an explication of the internal connection of economic categories and relations, and thereby of accomplishing the ‘de-mystification’ of the ‘deranged world’ of the economy, is as relevant and as theoretically important as it has ever been.

First published in German by Akademie Verlag as Marx Global. Zur Entwicklung des internationalen Marx-Diskurses seit 1965, Berlin, 2009.


Biographical note

Jan Hoff, Ph.D. (2009), Habilitation (2016), is a historian and social scientist. His most recent book is Befreiung heute. Emanzipationstheoretisches Denken und historische Hintergründe (VSA Verlag, 2016).

Readership

All interested in the international reception of Marx’s theory.

Reviews

"Alle, die in kaleidoskopartiger Gesamtschau Einblick in wichtige intellektuelle Äußerungen des Denkens in Anknüpfung an Marx seit 1945 in allen Weltreligionen erhalten wollen, [...] werden Hoffs Studie mit Gewinn lesen." David Meyer in: Comparativ, November 2011, S. 123-126 "Hoff [hat] ein Werk vorgelegt, das jeder am Marxismus Interssierte [...] sicherlich mit sehr großem Gewinn lesen wird. Es ist zu erwarten, daß diese Untersuchung die deutschen Diskussionen stark bereichern wird." Andreas Diers in: junge Welt vom 6. September 2010 Jan Hoff legt mit seinem Buch "eine historisch differenzierte und materialreiche Übersicht über die Entwicklung der internationalen Diskussion der Marxschen Ökonomie-Kritik vor." Wolfdietrich Schmied-Kowarzik in: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau, 60/ 2010 "Der Marxismus im Sinne einer umfassenden 'Weltanschauung' ist historisch überwunden, doch der Marx'sche Theorieansatz, den inneren Zusammenhang der ökonomischen Kategorien und Verhältnisse zu explizieren, und dabei mit einer kritischen Fetischismus- und Mystifikationstheorie eine 'Entzauberung' der verkehrten Welt der Ökonomie zu leisten, ist für das Verständnis der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, nach wie vor von Aktualität und theoretischer Bedeutung. Umso wichtiger ist es, der komplexen und globalen Geschichte seiner Interpretation in den letzten Jahrzehnten gewahr zu werden, was mit der vorliegenden Studie eindrucksvoll gelungen ist." Josef Schmee in: Wirtschaft und Gesellschaft, 36 (2010) 2 "ein Solitär in der deutschen Marx-Rezeption" Jens Grandt in: der Freitag, 22. Mai 2010 "Wer im deutschsprachigen Raum die Nabelschau in der Debatte zu den neuen Kapital-Lektüren überwinden will, kommt um Hoffs Buch nicht herum." Ingo Stützle in: Widerspruch, 29 (2009) 57 "Die Leistung Hoffs ist es, in präziser Form auf die Vielfalt und den fast schon erdrückenden Umfang der weltweiten Beschäftigung allein mit dem Problemfeld der Marxschen Ökonomiekritik aufmerksam zu machen. [...] Für diejenigen, die sich näher mit der Theoriegeschichte des Marxismus beschäftigen, kann Hoffs Arbeit zu einem wichtigen Hilfsmittel der weiteren Forschung werden." Ingo Elbe in: Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung, Nr. 80, Dezember 2009 "[Die Arbeit bietet] einen umfassenden Überblick über das engere Thema der weltweiten marxistischen Theoriebildung."
Published in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 11 November 2009